Hilfskräfteinitiative lädt zum Campus Kino ein: „Oeconomia“.

Im Rahmen der Kritische Orientierungsphase [1] an der Uni Kassel laden wir nächste Woche Freitag, d. 29.10, zum Campus Kino!! Wir wollen unsere Initiative vorstellen und danach die letztes Jahr erschienene und hochgelobte Doku „Oeconomia“ zeigen, welche einen kritischen Einblick in den Maschinenraum des zeitgenössischen Finanzkapitalismus gewährt. Und wer danach noch Lust hat bei einem Getränk zu debattieren, was das für Gewerkschaften und Arbeitnehmer*innen bedeuten könnte, darf gerne auch noch länger bleiben.
Wir freuen uns auf euch!
Trailer:
https://www.youtube.com/watch?v=3WXqRQmGBx4

  • Veranstaltungsort: Kulturzentrum Färberei, Universitätsplatz 10, 34127 Kassel.
  • Getränkeverkauf vor Ort!
  • Einlass nur genesen oder geimpft – 2G!!

[1] https://www.facebook.com/Kritische-Orientierungsphase-an-der-Uni-Kassel-725190884333527/

Rückblick auf den Warnstreik am 12. Oktober. Studentische Hilfskräfte rein in den Tarifvertrag! 

Am 12. Oktober fand der hessenweite/betriebsübergreifende Warnstreik in der Tarifauseinandersetzung um den TV-H statt. Die Hilfskräfteinitiative war wieder entschlossen und lautstark vor Ort. Nach dem Start am Hauptcampus der Uni Kassel, ging es weiter zum Königsplatz, wo sich den Streikenden der Uni Kassel mit den Streikenden der anderen Landesbetriebe vereinigt haben. Dort gab es eine kraftvolle Kundgebung, auf welcher Ajla Rizvan einen Redebeitrag für die Hilfskräfteinitiative gehalten hat.

Fotos: Maren Kirchhoff.

Warnstreik am 12. Oktober ab 8:00 Uhr. Hilfskräfte rein in den Tarifvertrag!

lm Moment läuft die Tarifauseinandersetzung um den TV-H (Tarifvertrag für den Öffentlichen Dienst des Landes Hessen) — das ist der Tarifvertrag, welcher (auch) für die hessischen Hochschulen gilt. Eine der Forderungen seitens der Arbeitnehmer*innenseite (der Gewerkschaften Verdi und GEW) ist die Aufnahme der (bisher vom Tarifvertrag ausgeschlossenen) studentischen/wissenschaftlichen Hilfskräfte in den Tarifvertrag! Daher rufen die Gewerkschaften GEW und Verdi explizit auch alle Hilfskräfte zum Warnstreik auf (gemeinsam mit den Wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen und den technisch-administrativen Angestellten). Kommt zum Warnstreik am Dienstag, den 12. Oktober! Lasst uns gemeinsam lautstark für unsere Aufnahme in den Tarifvertrag eintreten! Der Warnstreik startet um 08 Uhr am Campus Holländischer Platz. Ab 09:30 Uhr wird es dann eine Kundgebung am Königsplatz geben!

Warnstreik an der Uni Kassel!

Streiken an der Uni? Richtig gehört! Derzeit verhandelt die hessische Landesregierung mit den Gewerkschaften den Tarifvertrag des Landes Hessen (TV-H). Davon hängen nicht nur die Löhne und Arbeitsbedingungen der Beschäftigten an der Uni Kassel ab, sondern im Endeffekt auch die Qualität von Lehre und Verwaltung. Dieses Jahr besonders: erneut wird auch über die Aufnahme der studentischen Beschäftigten in den TV-H verhandelt! Hierfür wollen wir uns besonders einsetzen, um endlich geregelte Arbeitsbedingungen (Urlaub? Krankheitsfall?) sowie eine faire Entlohnung zu erstreiten. Du bist auch Studentische Hilfskraft? Dann komm zu einem der Termine und informiere dich über die laufenden Tarifauseinandersetzungen und die anstehenden Warnstreiks! Nur mit vielen können wir unserer Forderung Geltung verleihen!


Veranstaltung: Info-Treffen der Hilfskräfteinitiative zu den anstehenden Tarifauseinandersetzungen
27.09.2021 ab 12:30 Uhr
DGB-Keller, Spohrstraße 6
34117 Kassel

Veranstaltung von Verdi Hessen: Beschäftigte rein in den Tarif – Infos zum Streikrecht für Studierende
23.09.2021 ab 17:00 Uhr
Digital über Webex. Zugangslink: https://verdi.webex.com/verdi/j.php?MTID=mdca737a16f98e41520994828869f4cc9

Work and Study – #CoronaEdition

Aktuell erleben wir alle ungewöhnliche Zeiten. Doch auch in ungewöhnlichen Zeiten bleiben gewöhnliche Dinge konstant: der Vermieter möchte pünktlich seine Kohle haben und der Kühlschrank will gefüttert werden. Das Angebot des Bildungsministeriums sind Darlehen, statt eine deutliche Öffnung des BaFögs für alle – #karliczexit 

Umso wichtiger ist es derzeit seine Rechte zu kennen – auch bei Mini-/Nebenjobs oder bei einer Hilfskraftsstelle an der Universität! Darf ich wegen Corona gekündigt werden? Was machen, wenn es zu keiner Lohnauszahlungen kommt? Welche staatliche Hilfen gelten auch für studentisch Beschäftigte? Was passiert mit meinem Bafög, wenn ich wegen Corona die Regelstudienzeit nicht einhalten kann? 

In unserem WEBINAR „WorkandStudy – #CoronaEdition“, möchten wir gemeinsam mit Dir diese Fragen mit unserer Referentin Wiebke Ilsitz bearbeiten. Das WEBINAR findet am 25.Juni.2020 um 18 Uhr auf Zoom statt und wird circa eine Stunde dauern. Zum Abschluss des Webinars gibt es ein Q&A, indem ihr auch eure Fragen stellen könnt. Das Webinar wird in Kooperation mit der DGB Hochschulgruppe Kassel organisiert. 


Facebook Veranstaltungslink: https://www.facebook.com/events/1134784720216384/

Hier geht es zum Webinar:

Zoom-Meeting beitreten
https://us02web.zoom.us/j/86555737498?pwd=Tjg2WDRSamVwUVQxOWp3cWdnVFc4UT09

Meeting-ID: 865 5573 7498
Passwort: 673196

Studentische Hilfskräfte und Tutor*innen der Universität Kassel, aufgepasst! (Vertragssituation)

Das Corona-Virus wirft auch für die studentischen Beschäftigten der Uni Kassel einiges durcheinander! Von vielen studentischen Hilfskräften und Tutor*Innen erreichten uns in den letzten Tage Fragen und Problem hinsichtlich ihres Arbeitsvertrags. Viele warten immer noch auf ihren Arbeitsvertrag für das Sommersemester 2020!

Derzeit ist die Informationslage sehr unklar und variiert offensichtlich zwischen den Fachbereichen. Deshalb versuchen wir uns schnellstmöglich einen Überblick zu verschaffen. Dafür brauchen wir euer Feedback!

  • Wie ist die derzeitige Situation an eurem Fachbereich bzw. eurem Fachgebiet?
  • Habt ihr euren Arbeitsvertrag für das Sommersemester 2020 bereits erhalten? Oder wartet ihr noch auf euren Arbeitsvertrag für das neue Semester?
  • Seit ihr von eurem Fachbereich oder eurem Fachgebiet (z. B. per Rund-Mail) informiert worden, wie dieser mit der aktuellen Lage umgehen wird (z. B in Form einer generellen Zusage oder Absage von Vertragsverlängerungen)?

Eure Informationen helfen uns, einen ersten Überblick zu erhalten, damit wir anschließend gemeinsam für eine faire Regelung kämpfen können!

Schreibt uns an unserer Mailadresse: hilfskraefte-unikassel@gmx.de

Die wichtigsten Fragen & Antworten rund um dein Studium während #corona hat die DGB Jugend für euch zusammengestellt. Wenn du Probleme oder Fragen hast, wende dich an deine Gewerkschaft. Du kannst dich auch jederzeit an die DGB Jugend Online-Berater*innen wenden. Schnell, unbürokratisch, anonym und kostenlos.

Hier geht´s zu den Infos: https://jugend.dgb.de/-/aTe

Du bist nicht allein! Solidarisch kommen wir durch die Krise!

Veranstaltungsreihe

Liebe Interessierte,

im Wintersemester 19/20 wird die Hilfskräfte-Initiative an der Universität Kassel eine Veranstaltungsreihe anbieten, die insgesamt vier Veranstaltungen und einen Workshop umfasst und sich mit verschiedenen Interessenskonflikten an der Universität als Lern- und Arbeitsort auseinandersetzt. Darüber hinaus wollen wir auch über das Arbeitsfeld der Universität hinausblicken und es somit in Relation zu Arbeitskämpfen in anderen Betrieben und Branchen setzen.

Die erste Veranstaltung soll dabei dazu dienen, sich als Hilfskräfteinitiative vorzustellen. Dabei soll die bisherige Zielsetzung diskutiert und mit der Kampagne von der Berliner Initiative für den TV-Stud verglichen werden, um Gemeinsamkeiten sowie Unterschiede hervorzuheben, und gemeinsam zu überlegen, welche Schritte notwendig sind um die Interessen studentisch Beschäftigter besser durchsetzen zu können.

In der zweiten Veranstaltung wollen wir uns dann beispielhaft einen anderen Arbeitskampf an der Universität Kassel anschauen. Dafür wollen wir eine*n Referent*in von Unikassel Unbefristet einladen um etwas über deren Kampagnenplanung und Erfahrungen in der Organisation von Unimitarbeiter*innen zu erfahren. 

Der Workshop zu Arbeitsrechten studentisch Beschäftigter soll dann als Extratermin dafür dienen, erste Handlungsmöglichkeiten auszuloten, die bereits genutzt werden könnten, um die eigenen Arbeitsbedingungen zu verbessern.

Die dritte Sitzung soll dann Arbeitskämpfe unter prekären Arbeitsbedingungen thematisieren. Dafür wollen wir André Koch, den ehemaligen Betriebsratsvorsitzenden von der LiSA Lichtenau Service Agentur (ein internes Leiharbeitsunternehmen von Lichtenau e.V.) einladen, der es zusammen mit anderen Kolleg*innen schaffte, die Leiharbeiter*innen des Unternehmens zu organisieren und einen Betriebsrat zu gründen. Als Beispiel eines erfolgreichen Arbeitskampfes in einem schwer zu organisierenden Feld können wir auch hier wichtige Lektionen mitnehmen. Als abschließende Sitzung  sollen dann erfolgreiche Kämpfe an den Universitäten thematisiert werden. Dies wollen wir anhand der Studiproteste gegen die Einführung von Studiengebühren im Jahr 2006 exemplifizieren.

Wir freuen uns auf euer Kommen!